Sie haben einen veralteten Browser

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser

Browser aktualisieren
Nachrichtenarchiv anzeigen Entdecken Sie Royal Greenland

#1: Hauptsitz in Nuuk, Grönland

Willkommen in Qasapi 4 in Nuuk - der Hauptgeschäftsstelle von Royal Greenland

Am äußersten Ende von Puulukip Nuua (Trawler-Anlegestelle), zwischen den einheimischen Dingies auf der einen Seite und dem ständigen Verkehr von Trawlern, Containerschiffen und Kreuzfahrtschiffen am Atlantik-Kai auf der anderen Seite, befindet sich das Gebäude mit dem großen Konzernlogo. Hinter der blauen Glasfassade schlägt das Herz von Royal Greenland. Der Hauptsitz in Nuuk ist das Bindeglied, der die grönländische Produktion, den Trawlerbetrieb, die Mitarbeiter und das Management zusammenhält. Er dient als Dreh- und Angelpunkt für das Dienstleistungszentrum in Dänemark und von dort aus zu den vielen internationalen Märkten, auf denen grönländische Meeresfrüchte verkauft werden.

Wie im übrigen Grönland ist es auch hier in Nuuk im Winter stürmisch und kalt am Kai, aber drinnen ist der Empfang in der Hauptverwaltung warm und einladend und alle Besucher werden mit einem Lächeln und Interesse begrüßt. Nicht nur Mitarbeiter, sondern auch Kollegen, Gäste und Geschäftspartner aus der ganzen Welt gehen regelmäßig in Grönlands größtem Unternehmen ein und aus. 77 Kollegen arbeiten ständig in dem Gebäude, das sich auf vier Etagen verteilt, während weitere 22 Kollegen, die mit der Hauptverwaltung verbunden sind, an anderen Orten in der Umgebung arbeiten, darunter die Qualitätsabteilung, das Hauptlabor und das lokale grönländische Verkaufsbüro. 

Christian Laursen, Group HR Manager, sagt: 'Die Hauptgeschäftsstelle in Nuuk hat viele Funktionen. Aus der Gesamtperspektive des Unternehmens ist Nuuk der Ort, an dem der Dialog mit den Fabriken und Anlagen entlang der Westküste Grönlands stattfindet, von Qaarnaq im Norden bis Aappilagtoq im Süden. Von hier aus besteht ein enger Kontakt zu lokalen Interessengruppen, Fischern, Lieferanten und nicht zuletzt zu Mitarbeitern und Managern. Auch externe Interessengruppen wie die grönländische Regierung, unsere Eigentümer, das Ministerium für Fischerei und Forstwirtschaft, das Greenland Institute of Nature, Fischereiorganisationen, Gewerkschaften und die gemeinsame grönländische Organisation Sustainable Fisheries Greenland sind wichtige Partner in Nuuk".

Christian sagt auch, dass das Büro in Nuuk für die Planung und Koordination des Konzerns von zentraler Bedeutung ist. Die Produktionsleitung für die 37 Fabriken und Anlagen entlang der Küste ist in diesem Gebäude untergebracht und hat den Gesamtbetrieb der vielen Produktionseinheiten ständig im Blick. Auch die Trawlerabteilung, als Beispiel, wird vom Hauptsitz in Nuuk aus geleitet.

Wenn wir von der Rezeption die Treppe hinaufgehen, treffen wir Mona im ersten Stock in der Kantine. Die Kantine ist der Treffpunkt für alle im Haus und hier sorgt das engagierte Personal für leckeres Essen in einer gemütlichen Atmosphäre.

Im zweiten Stock finden wir neben der IT-Abteilung und der Abteilung für kleine Schiffe auch die Abteilung Finanzen und Controlling, die als Shared Service für die Buchhaltung und die Finanzen des gesamten grönländischen Teils von Royal Greenland zuständig ist.

Im 3. Stock befinden sich die Abteilung für Gehaltsabrechnung, Kommunikation, CSR und Logistik. Der CSR-Bereich wurde bei Royal Greenland gestärkt und wird nun von Nuuk aus geleitet, wo zwei der drei Mitarbeiter des Teams mit Kollegen und externen Partnern aus der gesamten Gruppe zusammenarbeiten.

Oben im 4. Stock des Gebäudes, mit freiem Blick auf das Hafenbecken, treffen wir den Director of Corporate Relations & HR, Jens K. Lyberth und die neu ernannte CEO von Royal Greenland, Susanne Arfelt Rajamand. Letztere ist seit dem 1. Februar bei uns und ist gerade dabei, das Unternehmen kennenzulernen: 'Royal Greenland ist ein unglaublich spannendes Unternehmen und ich schätze es schon jetzt, hier in einem Gebäude zu sein, das vor Leben nur so strotzt und eine Fülle von Wissen über die gesamte Wertschöpfungskette des Unternehmens besitzt. Gleichzeitig ist Nuuk der Ort, an dem ich die Gelegenheit haben werde, unsere Eigentümer, Naalakkersuisut, und andere wichtige grönländische Partner außerhalb des Konzerns kennenzulernen".

Von links: Anja Svane Evaldsen und Malik Mikaelsen arbeiten als Personalberater in der Lohnbuchhaltung und Carina Isboseth arbeitet als Personalberaterin in der Personalabteilung. Von dort aus haben sie den schönsten Blick auf den Kutterkaj.

Von links: Sara Biilmann Egede, Teamleiterin in der Abteilung Personalentwicklung und Arbeitsumfeld, Christian Laursen und Susanne Arfelt Rajamand in Susannes Büro.

Direktor Jens K. Lyberth ist seit fast 10 Jahren bei Royal Greenland und hat den Weg mitgemacht, während eine Reihe zentraler Funktionen des Unternehmens in Nuuk zusammengeführt wurden: 'Als Hauptsitz der Gruppe ist es sehr wichtig, dass wir über ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Wissen in den Bereichen Personal, Fischerei, Produktion, Nachhaltigkeit und allgemeines Management verfügen. Außerdem schätzen wir die Besuche unserer internationalen Kollegen und Geschäftspartner, mit denen wir Wissen austauschen und das Geschäft gemeinsam weiterentwickeln, sowohl innerhalb als auch außerhalb Grönlands.

Im 4. Stock befindet sich auch die Trawlerabteilung, bestehend aus 11 Mitarbeitern, die sich um den Betrieb der 12 Schiffe kümmern, welche in grönländischen Gewässern und im größten Teil des Nordatlantiks operieren. Die Abteilung wird von Andrias Olsen, dem Trawler-Manager, geleitet. Er hat viel Erfahrung mit dem Leben auf See, da er viele Jahre als Offizier auf den Schiffen der Gruppe tätig war. Vor Andrias' Fenster hat die M/tr Sisimiut gerade am Atlantikkai angelegt, um zu entladen, die Besatzung zu wechseln und neue Verpackungen und Proviant zu holen. Vom Kai aus wirkt das vierstöckige Hauptbürogebäude plötzlich klein neben dem großen Hochseetrawler, der sich vor der nächsten Fangreise auf einem Kurzbesuch befindet.

In der nächsten Ausgabe von 'Entdecken Sie Royal Greenland' begrüßen wir Sie an Bord der M/tr Sisimiut.

Nächste Nachricht: #5: Besuch in Narsaq
...