Sie haben einen veralteten Browser

Bitte aktualisieren Sie ihren Browser

Browser aktualisieren
Mehr lesen über Schalentiere & Rogen

Seehasenrogen

Zeit:

Seehasenrogen verleiht den Speisen mit seinem besonderen Umami-Geschmack und seinen intensiven Geschmacksaromen einen einzigartigen und frischen Touch.

Der Seehasenrogen wird aus dem Seehasen (Cyclopterus lumpus) gewonnen und auch als „Kaviar des Nordens“ bezeichnet. Die kleinen Kügelchen zerspringen eine nach der anderen im Mund und hinterlassen ein frisches, salziges Aroma mit einem Hauch Süße.

Produkte aus Seehasenrogen

Der Seehasenrogen von Royal Greenland wird in einer großen Vielfalt von Produkten angeboten. Da Royal Greenland die gesamte Wertschöpfungskette vom Meer bis auf den Tisch kontrolliert, können wir Produkte von höchster Qualität mit vollständiger Rückverfolgbarkeit garantieren. Der Seehasenrogen ist als tiefgefrorener Naturrogen erhältlich, für den der Rogen lediglich gewaschen und verpackt wurde. Zudem wird er auch, mit natürlichen und AZO-freien Farbstoffen gefärbt, in verschiedenen Farben angeboten und ist in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich, beispielsweise in Wasabi, das besonders in Asien beliebt ist.

Produktsortiment

Der Seehasenrogen von Royal Greenland kann an die Kundenbedürfnisse angepasst werden und ist daher sowohl als Naturrogen als auch gefärbt oder aromatisiert, zum Beispiel mit Wasabigeschmack, erhältlich.

Der Seehase im Meer

Der Seehase mit seinem kurzen runden Körper und den kurzen Flossen, die ihn zu einem eher schwachen Schwimmer machen, ist leicht erkennbar. Als Ausgleich zu seiner schlechten Schwimmfähigkeit hat er an der Körperunterseite eine Saugscheibe, mit der er sich an großen Steinen und Algen festsaugen kann.

Der Seehase lebt im Nordatlantik, von Kanada im Westen bis Norwegen im Osten. Er lebt im küstennahen Bereich sowie im offenen Meer in Tiefen von 50-300 m auf steinigem Meeresboden. Das Weibchen hat eine bläulich-grünlich Färbung und ist mit einer Länge von bis zu 50 cm und einem Gewicht von 5 kg wesentlich größer als das Männchen. Der männliche Seehase ist rund 35 cm lang, wiegt 2 kg und ist rötlich-braun. Der Seehase frisst im Winter wesentlich mehr als im Sommer. Er ernährt sich vor allem von kleinen Krustentieren, Würmern und kleinen Fischen.

Der Lebensraum des Seehasen

Zur Laichzeit im Frühling schwimmt der Seehase in flachere Gewässer. Die Geschlechtsreife ist eher an die Größe als an das Alter gebunden. So wird das Weibchen in der Regel mit einer Länge von 38 cm geschlechtsreif, während die Geschlechtsreife des Männchens bei rund 28 cm eintritt. Das Weibchen trägt den Rogen, der während der Laichzeit bis zu 25 % ihres Körpergewichts betragen kann. Während eines Zeitraums von 8-14 Tagen legt das Weibchen bis zu 200.000 Eier auf einmal. Das Männchen befruchtet die Eier und bewacht sie bis zum Ausschlüpfen der Jungfische. Nach dem Laichen kehrt der Seehase in tiefere Gewässer zurück.

2015 wurde die Seehasen Fischerei in Westgrönland durch den Marine Stewardship Council (MSC) als nachhaltig zertifiziert.

Lesen Sie hier mehr über die MSC-Zertifizierung

Fischerei

Der Seehase wird nur in Küstenfischerei und hauptsächlich von ortsansässigen Fischern gefangen. Deren bevorzugte Fangmethode sind Stellnetze, die eine lange, aufrecht stehende Netzwand bilden, die auf den Meeresboden hinab gelassen wird. Der Seehase verfängt sich in diesen Netzen, die aufgrund ihrer Maschengröße nur auf diese eine Zielart ausgerichtet sind. Jeder Fischer hat etwa 10-15 Netze, die täglich kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie richtig aufgestellt und geleert werden. Nach dem Leeren der Stellnetze wird der Fang an Bord genommen und der Seehasenrogen sorgfältig aus dem ausgenommenen Fisch entnommen und in große Behälter gelegt. Der Seehase wird gesäubert und auf Eis gelagert.

Seehasenfischerei

Ortsansässige Fischer bringen ihren Seehasenfang an Bord ihrer kleinen Fischerboote, indem sie das Stellnetz einholen.

Der Seehasenrogen wird täglich an die Verarbeitungsanlagen von Royal Greenland geliefert, wo jeder Fang im Warenwirtschaftssystem registriert wird, damit jeder Schritt des Prozesses zurückverfolgt und nachgewiesen werden kann.

Verarbeitung

Sowohl der Seehase als auch der Seehasenrogen werden in unseren grönländischen Fabriken angelandet. Der Seehase wird in einem Froster zu Blöcken gefroren. Diese werden direkt zu den einzelnen Märkten versendet, beispielsweise nach Asien, wo das Fleisch des Seehasen besonders geschätzt wird und als Delikatesse gilt.

Der Seehasenrogen wird in einem automatisierten Prozess behutsam von der ihn umgebenden Membran getrennt. In einem sorgfältigen, dreistufigen Reinigungsverfahren werden alle Unreinheiten entfernt. Nach der Reinigung wird der Rogen getrocknet und danach entweder gesalzen oder als Naturrogen verkauft. Er kann auch in eine starke Salzlake eingelegt und weiterverarbeitet werden. Während der Verarbeitung werden verschiedene Qualitätskontrollen durchgeführt und Proben von jeder Partie entnommen, die während der gesamten Haltbarkeitsdauer des Produkts für laufende Qualitätskontrollen und -prüfungen aufbewahrt werden. Von unseren grönländischen Fabriken aus wird der Rogen entweder direkt an Kunden verkauft oder zur weiteren Verarbeitung nach Deutschland geschickt.

Sorgfältige Verpackung

Kurz bevor sie die grönländische Fabrik verlassen, werden die Behälter mit dem Seehasenrogen sorgfältig mit Lake aufgefüllt, um eine bestmögliche Haltbarkeit zu gewährleisten.

In Deutschland erfolgt eine Gütesortierung des Rogens, bevor dieser in der Produktionsanlage zur Senkung des Salzgehalts sorgfältig gereinigt und dann in einer großen Trommel getrocknet wird. Beim Trocknen des Rogens werden je nach Endprodukt weitere Zutaten hinzugefügt, woraufhin eine erneute Qualitätskontrolle erfolgt. Wenn der Rogen getrocknet ist, wird er in kleine Gläser oder Kunststoffbehälter abgefüllt, pasteurisiert und vakuumverschlossen, um eine bestmögliche Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.

Sorgfältig geprüft

Sorgfältig geprüft

Royal Greenland bewahrt Proben von jeder Partie Seehasenrogen während der gesamten Haltbarkeitsdauer des Produkts auf und führt laufend Qualitätskontrollen und Tests durch, um für unsere Kunden die höchstmögliche Qualität zu gewährleisten.

Vor dem Verlassen der Produktionsanlage wird der Rogen noch durch einen Metalldetektor und ein Röntgengerät geschleust, um jedes Risiko eines Glas- oder Metallsplitters auszuschließen.

Verpackung

Der Seehasenrogen von Royal Greenland wird in kleine Gläser gefüllt, die mit einem Metalldeckel verschlossen werden, bevor sie in den Verpackungsbereich gelangen.

Der Weg zum Markt

Von der Produktion in Grönland aus wird tiefgefrorener Naturrogen in Einzelhandelsverpackungen an die Kunden versendet. Von Deutschland aus gelangen die Produkte an Food Service-Kunden oder direkt in den Einzelhandel.

Seehasenrogen ist in Europa, und insbesondere in Skandinavien, als Alternative zu Störkaviar sehr beliebt.

Seehasenrogen in der Küche

Die knackigen kleinen Kügelchen des Seehasenrogens haben einen salzigen Geschmack mit einem Hauch Süße und ein starkes Umami-Aroma. Der Rogen hat einen natürlich hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und ist reich an Jod, Kalium und Selen. Seehasenrogen von Royal Greenland hat eine natürliche blassrosa Farbe, die hauptsächlich auf die Nahrung des Seehasens zurückzuführen ist.

Verschiedene Farben

Verschiedene Farben

Seehasenrogen gibt es in verschiedenen Farben, die je nach Kundenwunsch angepasst werden können. Die Farbe hat keinen Einfluss auf das zarte Aroma des Seehasenrogens.

Besonders gut passen saure, cremige oder frische Aromen zum Seehasenrogen. Er eignet sich sehr gut zum Garnieren leckerer Vorspeisen oder als Ergänzung zu Hauptgerichten mit Fisch oder Meeresfrüchten. Man kann ihn aber auch in einer klassischen Vorspeise wie Blinis mit Rogen, Crème fraîche und fein gehackten roten Zwiebeln genießen (link).

Pfannkuchen mit Seehasenrogen und Käse

Probieren Sie einmal Seehasenrogen als salzigen Kontrast auf knusprigen Pfannkuchen mit einer Füllung aus Frischkäse und cremigem Gouda.

Siehe auch

...